Meine Hautpflege – Routine! Reinigung, Hydrolat, Cremes, Öl und Masken Galore!

Das Beitragsbild ist Instagram aufgehübscht…die Wahrheit siehst du weiter unten…

Bevor ich zur Naturkosmetik gewechselt habe (bzw. ich bin bei manchen Produkten noch bei der Umstellung) hatte ich ein riesiges Arsenal an Hautpflege. Für mich ist die Hautpflege wichtiger als dekorative Kosmetik. Wenn die Basis nicht stimmt, stimmt auch das Make Up darauf nicht. Schon früh nutze ich Augenpflege, Toner, Seren und Cremes. Auch wenn mich viele für Verrückt hielten, versuchte ich zu gut wie möglich der Hautalterung vorzubeugen.

Genauso wichtig wie das Auftragen von Produkten, ist die Reinigung des Gesichtes. Ohne mein Gesicht abzuschminken, gehe ich nicht ins Bett. Abgesehen von dem zuvor aufgetragenen Make Up, haben sich über den Tag Dreck und Umweltgifte auf der Hautoberfläche angelagert. Diese sollten abends entfernt werden, damit die Haut über Nacht gut regenerieren kann.

Mit der Zeit hatte ich das Gefühl, ich müsste immer mehr cremen und tun um meine Haut geschmeidig zu halten. Da ich in Parfümerien gearbeitet habe, war das kein Problem. Wie ein kleiner Junkie saß ich also an der Quelle und konnte mich mit immer neuen Produkten eindecken. Nachdem ich aufgehört habe in der Branche zu arbeiten, fing ich an mir mehr Gedanken über die Produkte zu machen. Leider fing meine Haut an rum zu zicken, was ungewöhnlich war.

Da ich nichts fand, was es besser machte, begann ich einen Skincare-Detox. Ich verbannte all meine Produkte und nutze von einem auf den anderen Tag nur noch die Hipp Babycreme und das passende Waschgel. Das war der Startschuss, sich mit den Inhaltsstoffen genauer zu befassen und zu schauen, was kann ich anders machen. Was kann ich tun, damit es meiner Haut besser geht.

Online kann man wirklich zu fast allen Fragen Antworten finden. Ich habe mich intensiv mit dem Thema befasst und nach und nach Pflegeprodukte wieder eingeführt. Mir war es wichtig reine Inhaltsstoffe zu haben, die meiner Haut nutzen und sie nicht einfach nur abdichten und vollspachteln, damit sie schön aussieht, aber darunter leidet.

Natürlich merkt man erst, wenn man die konventionelle Kosmetik absetzt, wie die Haut darunter wirklich ist. Poren die man vorher nie sah, sind nun leicht sichtbar. Es gibt keine Silikone mehr die die Löcher stopfen und ein porenfreies Gesicht vortäuschen.

Aus Zufall bin ich auf die Pflege von Lovely Day Botanicals aus Berlin gestoßen. Die Ästhetik sprach mich an und das die Produkte aus Deutschland kommen, fand ich auch gut. Wichtig war mir immer, keinen Alkohol in meinen Produkten zu haben und (unnötige) Reize soweit wie möglich zu verbannen. Ich bestellte mir Proben und versuchte mein Glück.

Auf Anhieb vertrug ich alle Produkte, die ich geordert habe. Das hat mich fasziniert, da dies vorher nicht der Fall war. Also bestellte ich mir die Originalgrößen und bin seitdem happy.

Nach und nach habe ich weitere Produkte in meine Routine hinzugefügt. Dabei achte ich immer auf hochwertige Inhaltsstoffe und weniger auf irgendwelche Siegel und Zertifikate.

IMG_5793

Aktuell sieht meine Routine so aus:

Morgens:

  1. Reinigung mit dem Sensitive Cleanser von Esse. Diesen gebe ich in die angefeuchteten Finger und massiere damit mein Gesicht. Mit viel Wasser nehme ich den Rest ab. Die Haut fühlt sich entspannt und gepflegt an.
  2. Hydrolat! Zur Zeit nehme ich das Rosenwasser von Alteya Organics. Ich sprühe es auf mein Gesicht und gehe dann direkt zu Step 3 über.
  3. Jetzt wo es wärmer wird, verzichte ich auf mein Gesichtsöl am Morgen. Ich nutze dann nur mein Lovely Day Hyaluron + Bloom Tropical Hydration Nectar. Dieses Serum massiere ich gut ein. Es zieht vollkommen ein und hinterlässt keinen klebrigen Film.
  1. Ich bin ein großer Verfechter von Sonnenschutz. Immer. Da probiere ich mich noch aus und nutze grad den Red Grape SPF50 Sunscreen Facecream , Anti Aging SPF von Korres. Keine reine Naturkosmetik, daher suche ich gerade noch nach einem passenden, neuen Kandidaten.

Abends:

  1. Reinigung mit dem Sensitive Cleanser von Esse. Diesen gebe ich in die angefeuchteten Finger und massiere damit mein Gesicht. Mit viel Wasser nehme ich den Rest ab. Die Haut fühlt sich entspannt und gepflegt an.
  2. Hydrolat! Hier nehme ich den Lovely Day Hyaluron + Bloom Face Toner. Diesen sprühe ich auf ein Wattepad und gehe damit über das Gesicht.
  3. Je nach Zustand meiner Augen nutze ich eine leichte Augencreme, bevor ich das Gesichtsöl auftrage. Gerade benutze ich die Burt’s Bees Intense Hydration Eye Cream (hier klicken für die Review).
  4. Jetzt nutze ich mein Lovely Day Skin Rescue Problem Skin Oil. Diese Öl ist relativ trocken und lässt sich gut in die Haut einarbeiten. Es reduziert Rötungen im Gesicht, hilft das Pickelchen schneller abheilen und glättet die Haut. Man wacht morgens mit einer durchfeuchteten Haut auf, die sich prall anfühlt. Im Winter habe ich dieses Öl auch tagsüber benutzt.

Ich mochte Masken nie. Sie blieben auf der Haut, klebten und ich sah keinen nutzen in ihnen. Nur meine Estee Lauder Augenpads und die Origins Out of Trouble standen in meinem Schrank. Das hat sich total geändert, seitdem ich Naturkosmetik Masken nutze.

Ich liebe Masken! Ich bin wohl leicht süchtig…

Extras:

Hier meine Favoriten, die Reihenfolge ist willkürlich:

  1. Lovely Day Charcoal Manuka PHA Cleansing Mask
  2. Lovely day Hyaluron + Bloom Pink Clay Mask
  3. 100%Pure Ginseng Collagen Boost Mask
  4. 100%Pure Brightening Scrub + Mask
  5. 100%Pure Bright Eyes Mask

Ich nutze diese Masken im Wechsel. Je nachdem, was meine Haut gerade braucht.

Ich nutze Maske Nummer 1 mindestens ein Mal in der Woche. Ich liebe sie. Wenn meine Periode ansteht, nutze ich sie die Woche davor und währenddessen drei Mal die Woche. Ich bekomme leider an zwei Stellen hormonell während meiner Periode Pickel. Diese sind nicht mehr so dick unter der Haut und heilen viel schneller ab, seitdem ich diese Maske nutze.

Maske Nummer 2 nutze ich gern unter den Augen und an trockenen Stellen. Je nach Lust und Laune. Ein Resultat sehe und fühle ich sofort.  Das gilt auch für die Masken 3 und 5. Diese werden auch je nach Bedarf benutzt. Die Augenmaske pumpt die Haut mit Feuchtigkeit voll und lässt sie super frisch aussehen.

Maske Nummer 4 nutze ich circa alle 2 Wochen. Sie lässt die Haut fein und geglättet wirken. Im Online Store ist diese Maske grad als ausverkauft gelistet. Es kann also sein, dass ich hier bald einen neuen Kandidaten suchen muss.

Ein weiteres Extra ist das Rosehip Body Oil von Essano, ganz rechts im Bild oben. Ich nutze das am liebsten für meinen Hals und mein Dekolltee. Es zieht super ein und hinterlässt seidige Haut. Davon habe ich noch zwei weitere Öle als Back Up. Sicher ist sicher.

Zur Zeit teste ich noch das Ultra Hydration Serum von Team Dr. Joseph. Es gefällt mir sehr gut, eine Review dazu kommt bald, aber ich möchte es noch ausgibiger testen.

Ich hoffe dir hat der Einblick in meine Pflege Routine gefallen.

Ausführliche Reviews zu den Produkten folgen auf meinem Blog. Um immer alle News zu bekommen, einfach rechts in der Leiste folgen oder abonnieren. 🙂 

Natürlich bin ich immer auf der Suche nach tollen neuen Produkten und habe auch schon eine Wunschliste. Retinol und Vitamin C, sowie eine Gesichtsreinigungsbürste (manuell) stehen ganz weit oben auf der Liste.

Nadine ❤

 

Wie sieht deine Routine aus?

 

 

 


10 Gedanken zu “Meine Hautpflege – Routine! Reinigung, Hydrolat, Cremes, Öl und Masken Galore!

  1. Hallo Nadine, die Lovely Day Produkte liebe ich auch sehr (es wird Mal wieder Zeit für eine Maske heute). Hast du den Cleanser Von Lovely Day schon getestet?

    LG
    Isa

    Gefällt mir

  2. Ich habe jetzt auch schon einiges von der Firma gehört jnd gelesen. Ich bin wirklich neugierig geworden.
    Aber die Umstellung für deine Haut war einfach richtig, denke ich. Da du schon die Probleme hattest.
    Meine Routine ist so, dass ich mir nach dem Abschminken Kokosöl ins Gesicht schmiere. Das hilft mir sehr gut bis jetzt. Nach 20 Minuten trage ich überschüssiges Öl mit einem Tuch ab.

    Ich freue mich auf mehr Reviews von dir 🙂

    Xoxo Nessi

    Gefällt mir

    1. Huhu Nessi!
      Danke!
      Ja, ich denke man muss einfach auf seinen Hauttyp achten.
      Was ich aber feststelle, was extrem toll ist: seitdem ich die Produkte benutze, habe ich das Gefühl meine Haut normalisiert sich. Diese Trockenheit die ich lange hatte, geht zurück. Die Haut ist balanciert und sieht auch so aus. Vom Öl brauche ich immer weniger, da meine Haut eben nicht mehr die Wüste Sahara ist. Kokosöl vertrage ich auf Dauer nicht so gut, da ich davon Unterlagerungen bekomme. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, bleib dabei. Ich kann dir nur empfehlen vor dem Öl ein Hydrolat aufzutragen, dass macht schon einen großen Unterschied. 🙂
      Liebe Grüße
      Nadine

      Gefällt 1 Person

  3. Hi Nadine,

    ja, ich habe den Cleanser 🤗 bin total begeistert. Die Textur ist genial und meine Haut danach schön weich. Kann ihn nur empfehlen.

    LG
    Isa

    Gefällt mir

  4. Eine feine Routine hast du dir da zusammen gestellt! Von Lovely Day Botanicals habe ich noch nichts probiert (ich glaube die liefern gar nicht nach Österreich bzw. enthalten die meisten Sachen Rosenwasser, was ich überhaupt nicht vertrage). Die Masken von 100% Pure jucken mich auch schon ewig in den Fingern, die Marke mag ich ja sowieso sehr gern aber der Preis ist halt doch etwas happig. Danke fürs zeigen!
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Danke und sehr gerne!
      Man wechselt eh ab und an mal die Produkte, daher wird sich da ab und an was ändern. 🙂
      Die Masken von 100%Pure sind auch sehr ergiebig, daher ist der Preis okay. Du wirst lange brauchen die zu verbrauchen, da man nur eine dünne Schicht braucht. Bis auf die 1x Masken, die sind natürlich im Preis viel höher als die Masken in den Tuben. Jedoch sehr zu empfehlen. 👍🏻
      Liebe Grüße
      Nadine

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s