Von High End KK zur Naturkosmetik!

 

Hallo meine Liebe,

meine Beauty Reise begann schon früh und fand einen ihrer Höhepunkte, als ich für Dior arbeiten durfte. Ich arbeitete an einem großen Counter, wurde für Visa-Einsätze gebucht und durfte mich ‚Brand Ambassador‚ nennen. Ich selbst habe passioniert die Produkte benutzt und geliebt. Denn verkaufen kann man nur das, hinter dem man wirklich steht. Daher war ich froh, für eine Firma zu arbeiten, hinter deren Produkte ich stand.

Diese Arbeit hat unheimlich viel spaß gemacht, war aber nur ein Nebenjob. Nachdem ich nun beruflich weiter eingespannt wurde, musste ich diesen Weg aufgeben.

Als ich mich  aus der Welt der KK Glamours verabschiedet habe, habe ich mich auch von den Produkten getrennt.

IMG_4086

Dies war anfangs schwer, schließlich hatte ich so viele Beauty Produkte zu Hause wie man aus den ganzen Youtube Make Up Collection Videos kennt. Schränkeweise. Daher hieß es zuerst minimieren und herausfinden, was ich wirklich brauche und benutze.

Meine liebsten Marken damals waren Tom Ford (siehe Foto oben, ganz links, meine geliebten Lippenstifte), Dior, Chanel, Laura Mercier… eigentlich das ganze High End Sortiment quer durch. Nun fiel mir das erste mal auf, wie viel Zeug ich eigentlich habe. Ja, Zeug. Sachen die man nicht braucht, aber anhäuft weil man sie unbedingt haben wollte.

Der erste Schritt war zu gucken, was brauche ich. Ich habe mich ziemlich schnell von knapp 3/4 meiner Sammlung getrennt. Wie beim Pflaster abziehen, empfand ich diese „Hau-raus“ Methode am einfachsten für mich. Nur ein kurzer Schmerz, der nicht lang nachhallte.

Danach entschied ich mich dafür, nur noch Produkte zu kaufen, die ich wirklich nutze. Ich hatte durch meine Schulungen schon ein relativ gutes Wissen über Inhaltsstoffe, habe mich aber nicht wirklich davon ablenken lassen, als ich in der Branche gearbeitet habe. Ich dachte wirklich viel nach, auch über andere Aspekte meines Kaufverhaltens und wusste, dass ich da was ändern sollte. Nachhaltigkeit und mehr Natürlichkeit war von da an mein Motto. Ich ging auf einen Make Up Entzug und machte einen Beauty Detox.

IMG_1031
Make Up frei an der Ostsee in Kühlungsborn, trotz des Windes: beruhigte, ausgeglichenere Haut

 

Ich entschied mich dafür, meine gesamten Produkte von nun an aus dem Naturkosmetik Sortiment zu beziehen. Wieso? Weil ich es erschreckend fand, was wir alles auf unsere Haut schmieren. Ich sah keinen Sinn darin, mir teure Cremes mit Silikonen auf das Gesicht zu schmieren, deren Effekt nur oberflächlich ist. Angefangen habe ich mit meiner Pflege, schon da konnte ich erkennen, dass meine Haut keine 20 (übertrieben ;))  verschiedene Produkte brauchte um schön zu sein, eher das Gegenteil.  Meine Pflegeroutine wurde komplett umgestellt und ebnete den Weg für die dekorative Kosmetik.

Meine Haarpflege hat sich auch geändert. Vom „Färbe-Junkie“ zum nicht mehr Färben, war es ein harter Kampf mit meinem Willen. Ich war früher Dauergast beim Frisör, siehe Foto oben am Haarwaschbecken. 🙂 Es juckte mir doch sehr in den Fingern, aber ich blieb stark und färbe meine Haar nun nicht mehr! Zum Schneiden gehe ich jedoch immer noch zu meiner Stammfrisörin. Dank ihr hatte ich schon folgende Farben: schwarz, kupfer, rot und die verschiedensten Varianten von Blond! Hallo Angelina! 🙂

Da ich dir auch was zum Amüsieren bieten möchte, hier ein Foto mit blonden Haaren. Entschuldige bitte, ich gucke etwas komisch und trage blaue Kontaktlinsen. Das Foto müsste auf einem Bon Jovi Konzert, open air, entstanden sein. Singt: „I’m a Cowboy, on a steel horse I riiiiiiide…“ 😀

IMG_4087
in blond 😀

Es ist sehr spannend neue Produkte zu entdecken.  Nach Internetrecherchen fand ich heraus, dass es auch in der Naturkosmetik glamour geben kann. Denn High End ist auch hier vertreten!

Dank der Umstellung ist meine Haut viel ruhiger. Mein Make Up zart und immernoch glamourös. Ich erfreue mich an den Produkten die ich habe und auch wirklich nutze. Zudem freut es mich zu wissen, dass ich nun Kosmetik nutze die meiner Haut gut tut, die keinem Tier Schaden zufügt und ökologisch vertretbar ist.

Ich freue mich weiterhin Make Up zu probieren und meine Favoriten zu finden. Damit das alles nicht umsonst ist und nur ich von meinen Erkenntnissen profitiere, teile ich unheimlich gerne meine Erfahrungen mit dir

Ich hoffe dir macht der Blog spaß und er gibt dir weitere Anregungen für deine Beauty Routine. 🙂

Danke an all die tollen Leser meines Blogs! Ja, damit bist auch du gemeint. ❤

Wenn du fragen hast, zögere nicht hier auf meinem Blog, via E-Mail, auf meiner Facebook Seite oder meinem Instagram einen Kommentar/Message zu schreiben. Ich antworte schnellstmöglich.

Liebste Grüße,

Nadine

 

 


5 Gedanken zu “Von High End KK zur Naturkosmetik!

  1. Da hast du aber auch wirklich eine gute Umstellung hinter dir. Ich selbst habe mich von normal Pflege und Kosmetik zur tierversuchsfreien Produkten umgestellt. Sowas macht auch echt Spass, weil man echt tolle neue Firmen kennen lernt 🙂

    Ich hoffe es kommt mal die Zeit in der viele ihren Konsum umstellen 🙂
    Xoxo Nessi

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s